Die Eisenbahnstrecke Bitterfeld - Stumsdorf

Aktuelles


Meldung vom 12.10.2019
Stadt Sandersdorf-Brehna befasst sich mit Gleisanschluss zur Abstimmung

Drei Gremien der Stadt Sandersdorf-Brehna befassen sich in den nächsten zwei Wochen mit dem geplanten Gleisanschluss im Industriegebiet „Am Stakendorfer Busch“. Neben dem Wirtschafts-, Bau- und Ordnungsausschuss und Haupt- und Finanzausschuss, soll der Stadtrat Sandersdorf-Brehna am 24.10.2019 den Tagesordnungspunkt „Gleisführung Industriegebiet Stakendorfer Busch“ beschließen. 

Im Rahmen von Voruntersuchungen zur grundsätzlichen Machbarkeit sind zwei Grundvarianten (Variante 1: Anschluss an „Saftbahnstrecke“, Variante 2: „ Infrastrukturanschluss  am  Chemiepark“) der Erschließung ans übergeordnete Bahnnetz erarbeitet worden.
Dazu wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben, welches nun vorliegt. Im Ergebnis der Bewertung spricht sich der beauftragte Gutachter im Variantenvergleich aufgrund überschaubarerer und beherrschbarerer Kosten für Planung und Umsetzung für  Variante 1 aus.  
Gegner der Variante 1 befürchten damit jedoch u.a. eine Zunahme des Bahnverkehrs in der Ortschaft Sandersdorf mit lauten und abgasträchtigen Güterzügen, welche mit gezielten Maßnahmen erheblich gemindert bzw. vermieden werden können.  

Der Gleisanschluss soll als Industriestammgleis im Technologiepark Mitteldeutschland errichtet werden, um ansässiger und ansiedlungswilliger Investoren den Zugang zum übergeordneten Bahnnetz zu ermöglichen.

Drei Gremien der Stadt Sandersdorf-Brehna befassen sich in den nächsten zwei Wochen mit dem geplanten Gleisanschluss im Industriegebiet „Am Stakendorfer Busch“. Neben dem Wirtschafts-, Bau- und Ordnungsausschuss und Haupt- und Finanzausschuss, soll der Stadtrat Sandersdorf-Brehna am 24.10.2019 den Tagesordnungspunkt „Gleisführung Industriegebiet Stakendorfer Busch“ beschließen.

Im Rahmen von Voruntersuchungen zur grundsätzlichen Machbarkeit sind zwei Grundvarianten (Variante 1: Anschluss an „Saftbahnstrecke“, Variante 2: „ Infrastrukturanschluss am Chemiepark“) der Erschließung ans übergeordnete Bahnnetz erarbeitet worden.
Dazu wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben, welches nun vorliegt. Im Ergebnis der Bewertung spricht sich der beauftragte Gutachter im Variantenvergleich aufgrund überschaubarerer und beherrschbarerer Kosten für Planung und Umsetzung für Variante 1 aus.
Gegner der Variante 1 befürchten damit jedoch u.a. eine Zunahme des Bahnverkehrs in der Ortschaft Sandersdorf mit lauten und abgasträchtigen Güterzügen, welche mit gezielten Maßnahmen erheblich gemindert bzw. vermieden werden können.

Der Gleisanschluss soll als Industriestammgleis im Technologiepark Mitteldeutschland errichtet werden, um ansässiger und ansiedlungswilliger Investoren den Zugang zum übergeordneten Bahnnetz zu ermöglichen.

Bild 1 | 

zurück zur Aktuellseite