Die Eisenbahnstrecke Bitterfeld - Stumsdorf

Monatsbilder des Jahres 2021

Bilderrückblick


Monat Januar 2021

Bild des Monats Etliche unbeschrankte und ungesicherte Bahnübergänge müssen die Züge zwichen Bitterfeld und Zörbig queren. Der wohl spektakulärste liegt wohl in der Ortschaft Heideloh. Aufgrund des Gleisverlaufes direkt hinter einem Wohnhaus, ist das Sichtdreieck zwischen Bahn und Straße nicht gegeben. Aus diesem Grund hält der Schienenverkehr vor dem Bahnübergang, welcher dann vom Zugpersonal gesichert wird. Am 31.01.2017 kommt der Kesselzug aus Zörbig vor dem Überweg in Heideloh mit Captrain-Lok 650 093-4 gerade zum halten.

Monat Februar 2021

Bild des Monats Am 23.02.2001 erreicht Ferkeltaxe 771 010 den Endbahnhof in Stumsdorf. Zu diesem Zeitpunkt besaß Stumsdorf nur noch ein Flügelsignal, welches am Bahnsteiggleis 3 Richtung Bitterfeld stand. Betrieblich konnte es aber nur noch Ersatzsignal für die Ausfahrt zeigen, da der Flügelarm nicht mehr vom Stellwerk angesteuert werden konnte. Das Eisenbahn-Bundesamt ließ diesen „Dauerzustand“ in der Folgezeit nicht mehr zu. Die DB Netz musste es durch ein Lichthauptsignal ersetzen.

Monat März 2021

Bild des Monats Ein- und Aussteigehalt in Grube Antonie. Den in Bitterfeld Nord gelegene Haltepunkt nutzten bis zur Einstellung des Personenverkehrs vor allem Schüler und Auszubildende der naheliegenden Berufsschulen. Am 12.03.2000 ist Triebwagen 628 595 aus Stumsdorf zum halten gekommen. Nach kurzem Halt geht es weiter zum Bahnhof Bitterfeld.

Monat April 2021

Bild des Monats Telegrafenmasten als Plakathalter: Triebwagen 771 054 als RB 37484 nach Bitterfeld, fährt am 26.04.2002 bei Heideloh an den zahlreichen Partei-Werbeplakaten der bevorstehenden Landtagswahl vorüber.

Die Wahl brachte einen Regierungswechsel mit sich und damit auch das Aus für etliche Nebenstrecken im Land Sachsen-Anhalt. Darunter war leider auch die Saftbahnstrecke.