Die Eisenbahnstrecke Bitterfeld - Stumsdorf

Pressemeldung vom 15.12.2007


Bahn für Alle: Liste mit 1019 verkauften Bahnhofsgebäuden

Das Bündnis \"Bahn für Alle\" hat die Veräußerung von Bahnhofsgebäuden als Teil des Ausverkaufs der Bahn kritisiert. Mit welchem Buchwert die verkauften Immobilien in der Bilanz der DB AG stehen, ist derzeit nicht bekannt.
In der Vergangenheit hat die DB AG mit Immobilien-Verkäufen aber weit höhere Einnahmen erzielt als den Buchwert, bemängelte das Bündnis für eine bessere Bahn in öffentlicher Hand.
Gleichzeitig wurde bekannt, dass die DB AG eine Bahngesellschaft in Großbritannien kaufen möchte. Zur Begründung hieß es, im deutschen Schienenpersonenverkehr seien keine Zuwächse zu erwarten.
\"Würde die DB AG jedoch in Bahnhöfe und Strecken flächendeckend statt nur in einzelne Prestigeobjekte investieren, würde das gesamte System Schiene attraktiver werden\", sagte Diefenbach- Trommer.
Viele Beispiele zeigten, dass die Aufwertung von Bahnhöfen, Strecken und Zügen Fahrgastzuwächse bringen. \"Die DB AG hat kein Konzept für den Schienenpersonenverkehr in Deutschland\", kritisierte Diefenbach-Trommer. \"Mit der endgültigen Aufgabe von Bahnhofsgebäuden beschädigt sie den Bahnverkehr.\"
\"Bahn für Alle\" veröffentlicht nun eine Liste, in der offensichtlich die verkauften Gebäude verzeichnet sind. Die Liste umfasst 1019 Bahnhöfe, deren \"Empfangsgebäude\" 2004 verkauft wurden oder verkauft werden sollten. Das Kreuz in der zweiten Spalte steht für \"Verkauf realisiert\" und markiert offensichtlich die Bahnhofsgebäude, die damals an First Rail Property verkauft wurden. Diese Immobilien hat das Konsortium aus Patron Capital Ltd., London, und dem Immobilienentwickler Procom Invest GmbH & Co. KG, Hamburg, laut DB-Angaben nun aus der Konkursmasse übernommen. Das Kreuz in der dritten Spalte steht für \"Verkauf nicht realisiert\". Diese Bahnhofsgebäude sind offenbar nun an das Konsortium verkauft worden. Fast alle Bahnhofsgebäude, deren Verkauf in den vergangenen Tagen bestätigt wurde, sind in dieser Spalte markiert.

AUSZUG:
Bahnhofnr.: 2373 Großzöberitz (Verkauf realisiert)

Quelle: Pressemeldung \"Bahn für Alle\", 15.12.07

zurück zur Presseübersicht