Die Eisenbahnstrecke Bitterfeld - Stumsdorf

Pressemeldung vom 03.04.2019


VORHABEN: Transport auf Gleisen der Saftbahn?

Anschluss des Stakendorfer Buschs

Weiterer Diskussionsbedarf besteht bei den Stadträten von Sandersdorf-Brehna zu einem geplanten Gleisanschluss des Industriegebietes „Am Stakendorfer Busch“. Das Areal soll an die Bahnstrecke Bitterfeld-Stumsdorf, die sogenannte Saftbahn, und damit an das überörtliche Bahnnetz angeschlossen werden.
Dazu sollte ursprünglich während der vergangenen Stadtratsitzung ein Beschluss über die Aufstellung des Bebauungsplanes gefasst werden. Zur Ratssitzung waren aus diesem Grund mehrere Bürger der Stadt gekommen, um sich zu informieren. Die Mehrheit der Räte beschied jedoch, diesen Punkt erstmal von der Tagesordnung zu nehmen und weitere Informationen zu sammeln, Argumente abzuwägen.
Mit dem Vorhaben wären auch Teilflächen des rechtswirksamen Bebauungsplanes für das Gebiet in der Fassung der 1. Änderung (aus dem Jahr 2016) sowie Forstflächen des Stakendorfer Busches in der Gemarkung Sandersdorf betroffen.
Über diese neue Anbindung könnten über 200 000 Tonnen Güter pro Jahr transportiert werden. Das, so heißt es in einer Mitteilung, entspricht auch den Zielen des Landes Sachsen-Anhalt, den Anteil am Gesamtvolumen aller Transporte von der Straße auf die Schiene von derzeit 30 auf 40 Prozent in den kommenden Jahren zu steigern.

Mitteldeutsche Zeitung „ Bitterfelder Zeitung“, Sandersdorf/MZ/CHF, 03.04.2019

zurück zur Presseübersicht