Die Eisenbahnstrecke Bitterfeld - Stumsdorf

Pressemeldung vom 03.08.2002


Nicht nur Züge fahren oft leer

Fahrgastverband Pro Bahn zur Alternative Bus

Nach Ansicht des Zörbigers Sebastian Herbsleb, Mitglied im Fahrgastverband Pro Bahn, sei es klar, dass sich ein Vorsitzender des Verbandes der Omnibusunternehmen in Sachsen-Anhalt für den Busverkehr stark macht und nicht für die Bahn. Damit möchte Herbsleb auf die Aussage in der MZ von Wolfdietrich Vetter, Geschäftsführer der Regionalverkehr Bitterfeld-Wolfen GmbH, reagieren. Dort hieß es unter anderem, dass der Schienenbus auf der \"Saftbahnstrecke\" außer früh und abends meist leer sei. Auch das Magdeburger Verkehrsministerium habe sich falsch geäußert.

Nach Ansicht von Herbsleb gibt es nämlich einen großen Unterschied zwischen Reisendenzahlen und Reisendenzahlen pro Kilometer Bahnstrecke. So seien nach einer Fahrgasterhebung der Nahverkehrsgesellschaft Sachsen-Anhalt (Nasa) im November 2001 durchschnittlich rund 183 Reisende pro Kilometer festgestellt worden, so dass sich die tatsächlichen Reisendenzahlen auf weit über 300 belaufen würden. Außerdem gäbe es auch beim Busverkehr Zeiten, an denen sehr wenige Fahrgäste mitreisen. Werden diese Busfahrten nicht auch durch den Steuerzahler bezuschusst? fragt Herbsleb.

Eine optimale Abstimmung zwischen Bus und Bahn, ein Verkehrsvertrag über einen längeren Zeitraum, würde Planungssicherheit für Investitionen bei der Bahn bedeuten. So ließen sich nach Meinung von Pro Bahn auch die Kosten eines Schienennahverkehrskilometers reduzieren. Mit zusätzlichen Haltepunkten durch die Orte könnte nach Herbslebs Ansicht die Attraktivität der Bahn erhöht werden, weil sie ja viele Wohnsiedlungen tangiert. Der Bus sollte, wie auch anderswo in Deutschland, als Zubringer für die Bahn fungieren, so dass die Anliegergemeinden von der Bahn nicht abgekoppelt werden. Die in die Arbeitslosigkeit von der Bahn AG entlassenen rund 25 Mitarbeiter können nach Herbslebs Ansicht wohl kaum auf eine Anstellung im Busunternehmen hoffen.

Mitteldeutsche Zeitung Bitterfeld

zurück zur Presseübersicht