Die Eisenbahnstrecke Bitterfeld - Stumsdorf

Aktuelles


Kurzmeldungen Aktuelle Informationen zur Bahnstrecke

23.02.2019  Neuer Gleisanschluss für Gewerbepark in Sandersdorf

Die Stadt Sandersdorf-Brehna plant für ihren Gewerbepark „Industriepark emobility“ bei Heideloh einen neuen Gleisanschluss zu errichten. Hintergrund ist die Ansiedlung und des Baus eines 375 Millionen teuren Wellpappewerkes der Firma Progroup AG.

Nachdem am 10.08.2018 der offizielle Spatenstich erfolgte, laufen nun die Vorarbeiten auf dem 450.000 großen Baugrundstücks. Das eine der modernsten Papierwerke weltweit, mit einer Jahreskapazität von 750.000 Tonnen, soll im zweiten Quartal 2020 in Betrieb gehen. Die Stadt Sandersdorf-Brehna hat in ihrem Bebauungsplan im Jahr 2017 eine umfangreiche Bahnanlage mit mehreren Kilometern Gleis berücksichtigt. Der Gleisanschluss ist im Streckengleis Sandersdorf-Heideloh zwischen dem Bahnkilometer 8,7 und 9,1 nahe dem Ortsteil Heideloh vorgesehen.

Aktuellbild Aktuellbild  


13.01.2019  Großzöberitz: Bahnhofsgebäude mit Grundstück steht erneut zum Verkauf

Das Bahnhofsgebäude von Großzöberitz mit dazugehörendem Grundstück und Nebengebäuden steht zum erneut zum Verkauf. Nachdem sich ein neuer Käufer im Jahr 2015 gefunden hatte und daraufhin die Sanierungsarbeiten starteten, verlassen die jetzigen Eigentümer den Ort.
Die Firma Immoeck GmbH bietet das rund 6900 m² große Grundstück auf ihrer Homepage www.immoeck.com für 340.000 EUR an.

Aktuellbild    


08.10.2018  Verkehr: Getreidetransporte wieder angelaufen

Der Getreideverkehr auf der „Saftbahnstrecke“ ist zurück: Am heutigen Mittag erreichte die erste Wagengruppe eines langen Getreideganzzuges des Verbio Ethanolwerk im Zörbiger Gewerbegebiet.
Die 18 Wagen mit rund 900 Tonnen Getreide traktionierte ab Bitterfeld die Captrain-Lok G6, welche die Regiobahn Bitterfeld Berlin derzeit nutzt. Auf dem Rückweg nach Bitterfeld übernahm die Lok einen Ethanolzug mit 17 Kesselwagen.

Aktuellbild Aktuellbild  


30.09.2018  Betriebsgenehmigung für Abschnitt nach Stumsdorf erteilt

Am 13.02.2018 erteilte das Verkehrsministerium des Landes Sachsen-Anhalt der Hanseatischen Infrastrukturgesellschaft mbH (HIG) die Unternehmensgenehmigung für das Betreiben der öffentlichen Eisenbahninfrastruktur von Zörbig km 14,701 bis Stumsdorf (a) km 19,870.
Der Antrag für die Betreibung wurde durch die HIG am 23.03.2017 gestellt.

Der Fokus der Hanseatischen Infrastrukturgesellschaft (HIG) liegt in der Bereitstellung von regionaler Eisenbahninfrastruktur, ihrem Betrieb sowie deren Instandhaltung.

Den Schwerpunkt bilden Anschlussbahnen in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, die letzte Meile für den Güterverkehr.


Homepage HIG mbH

Aktuellbild