Die Zörbiger Saftbahn

Aktuelles


Kurzmeldungen Aktuelle Informationen zur Bahnstrecke

29.01.2024  [Update 11.2.24] Gleisbau bei Verbio abgeschlossen

Der Gleisbau bei Verbio ist abgeschlossen: Am 26.01.2024 wurde die Sh2-Sperrscheibe aus dem neuen Abstellgleis entfernt, nachdem Rand-, und Schweißarbeiten noch erfolgen mussten. Auch das provisorisch eingebaute Schwellenkreuz innerhalb des Werkes ist abgebaut. Die ersten Wagen wurden am 07.02.2024 aus dem nun fertiggestellten und freigegebenen Gleis abgefahren.

  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell

13.11.2023  Industriestammgleis Sandersdorf: Landesregierung antwortet auf Fragen

Vier Jahre nach dem Beschluss des Sandersdorfer Stadtrates zum Verlauf des Industriestammgleises, ist die Planung zwar abgeschlossen aber noch nicht baulich umgesetzt. Die örtliche Papierfabrik, die seit mittlerweile drei Jahren produziert, benötigt in Zeiten gestiegener Transportkosten und knapper Lkw-Verfügbarkeit das durch die Politik zugesicherte Bahngleis. Eine Kleine Anfrage des Mitgliedes des Landtages Cornelia Lüddemann, (Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) an die Landesregierung von Sachsen-Anhalt, gibt nun Antworten über den Stand der baulichen Umsetzung und den Antrag auf Förderung.

Das Schreiben kann unter folgendem Link heruntergeladen werden:
KA 8/1777 Gleisanschluss Technologiepark Mitteldeutschland, Ausgabe 10.11.2023

  • Aktuell
  • Aktuell

17.10.2023  Nippon Gases baut neues Werk in Zörbig

Nippon Gases Deutschland, eine europäische Tochtergesellschaft der Nippon Sanso Holdings Corporation (NSHD), kooperiert zur Gewinnung von biogenem CO2 zukünftig mit der VERBIO Vereinigte BioEnergie AG. Der Industriegase-Spezialist Nippon Gases investiert dafür in den Bau einer modernen Anlage zur Reinigung und Verflüssigung von CO2 aus der Bioethanol-Produktion von VERBIO am Standort Zörbig und errichtet in nächster Nachbarschaft ein Werk für die Weiterverarbeitung des CO2 zu Trockeneis.

Quelle: Pressemitteilung Nippon Gases | 18.04.2023
Auf dem zukünftigen Werksgelände sind die Arbeiten bereits im vollen Gange.

Infrastrukturell könnte das Unternehmen mit einem eigenen Werksgleis an die Anschlussweiche im Bahnkilometer 13,3 anschließen.

  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell

17.09.2023  Gleislückenschluss rückt näher: Arbeiten an Stromtrasse

Der Gleislückenschluss im Werksgleis der Verbio in Zörbig rückt näher: Seit dem 11.09.2023 laufen die Arbeiten am Bau einer neuen Stromkabeltrasse an der Anschlussgleisanlage, um den Gleislückenschluss im zukünftigen Abstell- und Umfahrungsgleis zu realisieren. Seit dem Bau und Teilfreigabe kann dieses westlich nur auf rund 360 Metern als Abstellgleis genutzt werden.
Bedienfahrten aus Richtung Bitterfeld, gelangen nach wie vor geschoben nach Zörbig.

  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell

18.07.2023  Landtagsabgeordnete informierte sich vor Ort

Die Grünen-Politikerin Cornelia Lüddemann, Mitglied des Landtages von Sachsen-Anhalt, informierte sich am 10.07.2023 vor Ort um die Saftbahn. Dazu traf sie die Kreisgruppe des Verkehrsclub Deutschland (VCD). Im Rahmen einer Vor-Ort Begehung erhielt sie von der VCD-Gruppe fundierte Informationen u.a. zur rückgebauten Gleisanbindung im Bahnhof Stumsdorf und den gegenwärtigen Problemen des Bahnbetriebes auf der Bahnstrecke. Vorgestellt wurden auch Überlegungen die Bahnstrecke in einem schrittweisen Prozess für den Güterverkehr zu ertüchtigen, um auch die Akzeptanz in den Anliegergemeinden zu erhöhen. In einem Abschlussgespräch in Großzöberitz, wurden die Pläne und Möglichkeiten einer neu angedachten Nahverkehrslinie von (Leipzig-) Bitterfeld –Zörbig – Köthen besprochen. Die Chancen für eine Umsetzung sind gegeben und nicht ausgeschlossen. Es gibt eine eindeutige Tendenz, dass die Schiene in Zukunft eine noch höhere Bedeutung für Wirtschaft und Bevölkerung bekommt. Bestes Beispiel sei hier die Saftbahnstrecke, welche ohne Verkehr nach ihrer Stilllegung im Jahr 2004 und einer erfolgten Teilreaktivierung in 2005, heute eine wichtige und tragende Rolle für die stetig wachsende Industrie spielt. Damit eine Verkehrsverlagerung auf die umweltfreundliche Schiene gelingt, müsse sie weiter ausgebaut und dem Bedarf angepasst werden, waren sich die versammelten Anwesenden einig. Die Erarbeitung eines Konzeptes für den Schienenpersonennahverkehr begrüßte Lüddemann und versprach sich auch in Zukunft für die Reaktivierung einzusetzen.

  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell

03.06.2023  [Update 17.6.23] Zörbig: Bahnhofsgebäude abgerissen

Am 22.05.2023 begannen in Zörbig die Arbeiten am Abriss des Empfangsgebäudes. Nach dem im April 2022 die bereits eingestürzte Güterhalle aufwendig weggeräumt und entsorgt wurde, erfolgte nun der Rückbau des entwidmeten Bahnhauptgebäudes. Es beinhaltete die einstigen Bahndiensträume mit Fahrkartenausgabe und Gepäckausgabe, Wartesaal, Wohnungen und Gaststättenraum. Rund 1.200 Tonnen Bauschutt und 280 Kubikmeter Holz- und Müllabfälle fielen bei den Abrissarbeiten an. Der Abtransport erfolgte per Lkw. Am 15.06.2023 konnten die Arbeiten abgeschlossen werden. Erhielten blieb der ehemaligen Gaststätten- und Wohnhausanbau.
Der lange Leerstand nach der Streckenstilllegung bis zum Verkauf des Grundstücks mit Gebäude durch das Bundeseisenbahnvermögen Anfang 2013, setzte dem Gebäude durch Einbrüche, Vandalismus und undichtem Dachstuhl stark zu. Hinzu kamen Brände in 2017 und 2020.
Der Bahnsteig 1 wurde nicht zurückgebaut. Dieser gehört nach wie vor zum stillgelegten Streckenabschnitt Zörbig-Stumsdorf. Die Sicherungs- und Signaltechnik für den Streckenbetrieb im Bahnhofsgebäude wurde durch die Deutsche Bahn AG bereits in 2004 sichergestellt und aus dem Gebäude entfernt.

  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell

24.05.2023  Gleisbauarbeiten bei Großzöberitz

Am 22.05.2023 fanden im Abschnitt Großzöberitz - Zörbig am Kilometer 12,9 Gleisbauarbeiten statt. Ein durch den kommunalen Infrastukturbetreiber beauftragtes Gleisbauunternehmen, wechselte 30 defekte Schwellen und eine Fahrschiene aus. Zum Einsatz kam ein Zweiwegebagger, welcher mit einem Flachwagen die Schwellen, Schiene und Anbauteile zur Baustelle brachte. Die Strecke war für mehrere Stunden gesperrt.

  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell

19.04.2023  Innovative Wagenprüfung: Railgate und Wheelscanner in Betrieb

Die Regiobahn Bitterfeld Berlin GmbH (RBB) hat in Bitterfeld Nord einen Railgate und Wheelscanner in Betrieb genommen. Die Technik soll die Wagenprüfung unterstützen. Die Anlage zur Kontrolle von ein- und ausgehenden Güterwagen steht im Gütergleis zwischen der Infrastruktur der RBB und dem Bahnhof Bitterfeld.

Der Railgate besteht aus einem Portal über dem Zuführungsgleis und zwei Videosäulen, welche rechts und links am Gleis aufgestellt sind. Beim Durchfahren des Portals wird die Wagennummer gescannt und es erfolgt eine Untersuchung, ob die Gefahrgutkennzeichnung vollständig angebracht ist und ob ein Gefahrgutaustritt vorliegt. Auch der Domdeckelverschluß am Waggon wird durch eine weitere angebrachte Kamera überprüft und domkumentiert.
Zudem verfügt die Anlage noch über einen WheelScanner, der Flachstellen identifiziert, Lastverteilungen oder Achslastüberschreitungen erkennt. Dafür sind Sensoren unterhalb des Schienenkopfes installiert.

  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell

25.03.2023  Werksgleiserweiterung auf der Zielgeraden

Die Erweiterung der Verbio-Werksgleise in Zörbig "Thura Mark" befinden sich auf der Zielgeraden. Um die neu verlegten Gleise und Weichen in ihrer Endposition auszurichten und zu stabilisieren, trafen für die Arbeiten am 20.03.2023 eine Universalstopfmaschine und Schotterplaniermaschine der Firma Lasch GmbH Zwickau in Zörbig ein.

Fotogalerie zum Bauprojekt:
Verbio Zörbig GmbH – Erweiterung der Werksgleise

  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell

09.03.2023   Bahnhof Bitterfeld: Abriss des Empfangsgebäudes begonnen

In Bitterfeld hat der Abriss des alten Bahnhofs begonnen. Während des Rückbaus des Empfangsgebäudes ist der direkte Zugang in die Personenunterführung seit dem 6. März 2023 nicht mehr möglich. Die Bahnsteige 1 und 2 können über zwei Rampen stufenfrei erreicht werden. Von den Bahnsteigen 1 und 2 können über die Personenunterführung die weiteren Bahnsteige erreicht werden.

Nach Angaben der Deutschen Bahn soll bis Ende 2024 ein moderner Neubau mit Empfangshalle, Kundenzentrum und Räume für die Bundespolizei entstehen. Auch der Bahnhofsvorplatz werde neu gestaltet. Bund, Land, Stadt und Deutsche Bahn investieren zusammen 23 Millionen Euro. Der Bahnhof in Bitterfeld-Wolfen ist mehr als 160 Jahre alt. Jeden Tag steigen dort etwa 5.600 Fahrgäste ein und aus.

Baubeschreibung DB AG: Bauprojekt Bahnhof Bitterfeld

Presseartikel der Mitteldeutschen Zeitung; siehe Rubrik "Presse"

[Update | 17.03.23]
Bildergalerie online unter: Abbruch und Neubau Bahnhofsgebäude Bitterfeld

  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell

24.01.2023  Industriestammgleis Sandersdorf: Gleiserweiterung durch Ortschaft Heideloh abgelehnt

Eine Erweiterung des geplanten Industriestammgleises "Stakendorfer Busch" in Sandersdorf, kommt nicht zustande. Die Ortschaft Heideloh und die Mehrheit der Stadträte von Sandersdorf-Brehna lehnten den zusätzlichen Einbau einer Weiche mit Gleis ab, welche für eine spätere bahntechnische Erschließung der nördlich gelegenen Gewerbefläche an der Bundesstraße 183 vorgesehen war.

Der etwas unglücklich veröffentlichte Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung vom 23.01.2023 (siehe Rubrik "Presse": Das umzingelte Dorf) spiegelt mit dem darin veröffentlichten skizzierten Gleisverlauf nicht in Gänze die Stadtratssitzung vom 18.01.2023 wieder. Das Gleisdreieck mit Weichenverbindung zur Saftbahn in Richtung Heideloh (Zörbig-Stumsdorf) bzw. Bitterfeld wird weiterhin vom Technologiepark Mitteldeutschland verfolgt und war nicht Abstimmungsgegenstand der Stadtratsitzung.

  • Aktuell

18.01.2023  Abrissarbeiten in Grube Antonie abgeschlossen

Nach einer mehrtägigen Straßensperrung der Bitterfelder Parsevalstraße zum Abtransport des Gebäudeabbruchs, ist das Bahngelände in Bitterfeld Nord / Grube Antonie nun fertig beräumt. Der Bahnsteig blieb erhalten und wurde nicht abgetragen, ebenso das in Betrieb befindliche Stellwerk der Regiobahn Bitterfeld.

  • Aktuell
  • Aktuell

14.12.2022  Gebäudeabriss in Bitterfeld Nord: Grube Antonie verliert Wartesaal

Gebäudeabriss in Bitterfeld Nord: Seit dem 13.12.2022 lässt DB Stationen&Service den baufälligen rund 40 Meter langen Wartesaal im ehemaligen Haltepunkt Grube Antonie abreißen. Zum Einsatz kommt ein Raupenbagger mit diversen Anbaugeräten. Das Abrissmaterial wird vor Ort separiert, um dann für die Entsorgung verladen und abgefahren zu werden. Der dazugehörige Bahnsteig bleibt erhalten. Dieser befindet sich in Bewirtschaftung der Regiobahn Bitterfeld Berlin / RBB. Das Gebäude wurde seit Einstellung des Schienenpersonennahverkehrs Ende 2002 nicht mehr genutzt.

  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell

22.11.2022  [Update] Verbio erweitert Werk und setzt auf die Schiene

Die VERBIO AG entwickelt ihr erfolgreiches Geschäftsmodell weiter und setzt dabei unverändert auf die Entwicklung klimafreundlicher erneuerbarer Produkte für vielfältige Industrieanwendungen.
Aktuell erweitert das Unternehmen am Standort Zörbig ihre Bioraffinerie um eine 60.000 Tonnen Verflüssigungsanlage von BioLNG/BioCNG.
Zudem errichtet das Werk vier weitere Tanks, um die Lagerkapazität von hergestelltem Ethanol zu erhöhen, mit dem weiteren Ziel der Transportverlagerung von der Straße auf die Schiene.
Weiterhin entsteht eine Produktionsanlage für ein neu entwickeltes Tierfutter. Am 24.11.2022 feierte das Unternehmen Richtfest. Pro Jahr sollen 100.000 Tonnen hergestellt werden (siehe Presseartikel vom 25.11.2022, Rubrik "Presse").
Mit der Werkserweiterung wird die Gleisanlage im Werk deutlich ausgebaut. Errichtet wird ein neues Verladegleis sowie ein Abstell-/ Umfahrungsgleis.
Der Bau des zukünftigen zweiten Verladegleises ist seit Anfang Oktober im vollen Gange. Die Errichtung des Umfahrungsgleises ist für Anfang 2023 vorgesehen.

  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell
  • Aktuell