Die Eisenbahnstrecke Bitterfeld - Stumsdorf

Pressemeldung vom 25.02.2007


Komplette Sperrung der Parsevalstraße

Zwei Monate keine Verkehrsverbindung zwischen den Arealen D und C

Eine noch ausstehende Maßnahme zur Verbesserung der Infrastruktur im ChemiePark Bitterfeld Wolfen kann nun kurzfristig realisiert werden. Dazu muss in der Zeit vom 05. März – 30. April die Parsevalstraße im Bereich des Bahnübergangs aus Sicherheitsgründen komplett für den Autoverkehr ebenso für Fußgänger und Radfahrer gesperrt werden. Der Grund sind umfangreiche Bauarbeiten zur Erneuerung der Gleisüberganges in Verbindung mit der Verlegung der Versorgungsleitungen und der Straße selbst. Auf einer Länge von ca. 80 Metern werden nicht nur die Gleisanlagen erneuert, sondern auch der Bahnübergang mit einer automatischen Halbschranke ausgestattet, so dass sich künftig die Wartezeiten an der Schranke erheblich verkürzen werden.

Der Verkehr aus Richtung Wolfen wird über die Herausstraße nach Bitterfeld umgeleitet und die Fahrzeuge aus Bitterfeld sollten möglichst die Umleitung Zörbiger Straße und Säurekreuzung in Richtung Wolfen nutzen.
Bauherr dieser Maßnahme ist die Infrastrukturgesellschaft Bitterfeld-Wolfen und mit der Projektsteuerung wurde die P-D ChemiePArk Bitterfeld Wolfen GmbH beauftragt. Sie bitten die Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese zeitweise notwendige Verkehrseinschränkung.

Quelle: Bitterfelder Spatz, Ausgabe 8, Bitterfeld, 25.02.2007

zurück zur Presseübersicht